Im Dienste der Wissenschaft – deutschsprachige Hochschulverlage tagten in Merseburg

Die diesjährige Fachtagung der deutschsprachigen Universitätsverlage fand vom 3.-4. April in der Domstadt Merseburg in Sachsen-Anhalt statt. Gastgeber der Jahrestagung war der dortige Hochschulverlag.

Im Focus des Treffens standen neue Herstellungs- und Vertriebswege auf dem Gebiet der E-Books für mobile Endgeräte sowie der Einsatz kollaborativer und wissenschaftsnaher Werkzeuge zur Texterstellung und Wissensverarbeitung. Ein weiterer Schwerpunkt war dem Bereich des „Social Media Marketing“ gewidmet, das im Zeitalter von Science 2.0 auch für institutionseigene Universitätsverlage stetig an Bedeutung gewinnt. Daneben wurde das Treffen in der Dom- und Universitätsstadt auch zu einem regen Erfahrungsaustausch der Mitglieder genutzt. Moderne Verlagsservices sind in Zeiten des Internets und angesichts der rasanten Entwicklungen auf dem Markt der Druck- und E-Publishing-Dienstleistungen ein sich ständig weiter ausdifferenzierendes und komplexes Geschäftsfeld. Dem intensiven Erfahrungsaustausch unter Kollegen kommt in diesem innovativen Umfeld ein hoher Stellenwert zu.

Die alljährliche Fachtagung der 2005 gegründeten Arbeitsgemeinschaft findet vor diesem Hintergrund unter den inzwischen über 20 Mitgliedern regen Zuspruch. Als neues Mitglied wurde der Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften aufgenommen, der auf 41 Jahre verlegerische Tradition zurückblickt.

Die Arbeitsgemeinschaft vereinigt über 20 Verlage mit unterschiedlichen Verlagsprogrammen, Ausstattungen und Geschäftsmodellen – entsprechend der Größe und strategischen Ausrichtung der jeweiligen Einrichtung.

Dennoch gibt es zentrale, verbindende Eigenschaften, die sich in den Kriterien der Mitgliedschaft wiederspiegeln: allesamt sind die Verlage Gründungen ihrer jeweiligen Forschungseinrichtung oder dieser in besonderem Maße verbunden, mehrere der Verlage werden aus den Bibliotheken der Einrichtung betrieben. Ziel der Verlage ist die optimale Verbreitung von Publikationen der eigenen Forschenden. Folgerichtig stellen sie ohne Ausnahme wissenschaftsnahe Publikationsservices dar. Mit der Mission der möglichst ungehinderten Verbreitung statt künstlicher Verknappung des Zugriffs bieten sie für ihre Forschenden entscheidende Mehrwerte gegenüber herkömmlichen Verlagen, weil sie dem Trend der vorwiegend elektronischen Verbreitung von wissenschaftlicher Literatur entgegenkommen. So haben sich die Verlage in ihrer Arbeitsgemeinschaft dem Prinzip des Open Access verpflichtet: der Zugang zu wissenschaftlichem Wissen, das mit öffentlichen Mitteln gefördert wurde, soll für alle – Forschende und die breite Öffentlichkeit – frei sein.

Neben dieser Vision bedienen die Verlage außerdem konventionell den stationären und Online-Buchhandel und erstellen parallel zur elektronischen Publikation hochwertige Printausgaben. Diese werden vorwiegend im digitalen Print on Demand für die langfristige Verfügbarkeit produziert.

International verbunden ist die Arbeitsgemeinschaft über viele ihrer Mitglieder mit der Association of European University Presses (AEUP) sowie durch die Bereitstellung von Open Access Büchern in der europäischen OAPEN Library.

Die Verlagsvereinigungen präsentieren alljährlich bei der Buchmesse auf einem Gemeinschaftsstand ihre Verlagserzeugnisse, ihre Mitglieder beteiligen sich an nationalen und internationalen Forschungsprojekten im Bereich des institutionellen Publizierens.


Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage auf der Frankfurter Buchmesse 2013

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage präsentieren eine Vielzahl neuer Titel während der Frankfurter Buchmesse (9. – 13. Oktober 2013).

Auf dem Gemeinschaftsstand Europäische Universitätsverlage stellen die AG-Mitglieder gemeinsam mit italienischen und belgischen Universitätsverlagen ihre Buchproduktion und ihre innovativen Publikationsdienstleistungen vor.

Die Verlagsvertreterinnen und -vertreter stehen Ihnen gerne vor Ort für Fragen zur Verfügung. Sie finden den Gemeinschaftsstand in Halle 4.2, Stand F90/F91.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage auf der Frankfurter Buchmesse 2012

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage präsentieren eine Vielzahl neuer Titel während der Frankfurter Buchmesse (10. – 14. Oktober 2012). Auf dem Gemeinschaftsstand Europäische Universitätsverlage stellen die AG-Mitglieder gemeinsam mit italienischen, belgischen und estnischen Universitätsverlagen ihre Buchproduktion und ihre innovativen Publikationsdienstleistungen vor.

Die Verlagsvertreter und -vertreterinnen stehen Ihnen gerne vor Ort für Fragen zur Verfügung. Sie finden den Gemeinschaftsstand in Halle 4.2, Stand J 444/446/450.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage auf der Frankfurter Buchmesse 2011

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage präsentieren eine Vielzahl neuer Titel während der Frankfurter Buchmesse (12. – 16. Oktober 2011). Auf dem Gemeinschaftsstand Europäische  Universitätsverlage stellen die AG-Mitglieder gemeinsam mit italienischen und belgischen Universitätsverlagen ihre Buchproduktion und ihre innovativen Publikationsdienstleistungen vor.

Die Verlagsvertreter und -vertreterinnen stehen Ihnen gerne vor Ort für Fragen zur Verfügung. Sie finden den Gemeinschaftsstand in Halle 4.2, Stand J 447.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Relaunch des Webauftritts der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage

Mehr als 3 Jahre nach der Erstveröffentlichung ging am 28. Oktober 2010 die neugestaltete Website der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage online. Die neue Site basiert auf einer Weblogsoftware, die aufgrund zahlreicher verfügbarer Programmerweiterungen Nachhaltigkeit und “Zukunftssicherheit” garantiert. Die Neuerungen im einzelnen:

  • Neues Basislayout
  • Neues Logo
  • Suche über die komplette Website
  • Aktuelle Meldungen können jetzt als RSS Feed abonniert werden
  • Einbindung einer Google Maps-Karte mit den Niederlassungen der beteiligten Universitätsverlage
  • Eine neue Sektion zum Nachweis von thematisch relevanten Videos
  • Eine neue Sektion “Fotos” mit Bildergalerien zu Messen, Ausstellungen und AG Treffen

Fragen und Anregungen zur neugestalteten Website richten Sie bitte an E. Rotzinger, E-Mail:  ernst.rotzinger@kit.edu.


Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage auf der Frankfurter Buchmesse 2010

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage präsentieren eine Vielzahl neuer Titel während der Frankfurter Buchmesse (06. – 10. Oktober 2010).

Auf dem Gemeinschaftsstand “Europäische Universitätsverlage” stellen die AG-Mitglieder gemeinsam mit italienischen und französischen Universitätsverlagen ihre Buchproduktion und ihre innovativen Publikationsdienstleistungen vor.

Die Verlagsvertreter und -vertreterinnen stehen Ihnen gerne vor Ort für Fragen zur Verfügung. Sie finden den Gemeinschaftsstand in Halle 4.2, Stand K 441-448

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage auf der Frankfurter Buchmesse 2009

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage präsentieren eine Vielzahl neuer Titel während der Frankfurter Buchmesse (14. – 18. Oktober 2009).

Auf dem Gemeinschaftsstand “Europäische Universitätsverlage” stellen die AG-Mitglieder gemeinsam mit italienischen Universitätsverlagen ihre Buchproduktion und ihre innovativen Publikationsdienstleistungen vor.

Die Verlagsvertreter und -vertreterinnen der 24 Verlage stehen Ihnen gerne vor Ort für Fragen zur Verfügung. Sie finden den Gemeinschaftsstand in Halle 4.2, Stand M 440/442

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Universitätsverlage auf der Frankfurter Buchmesse 2006

Die Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage präsentiert eine Vielzahl neuer Titel auf ihrem Gemeinschaftsstand während der Frankfurter Buchmesse (3. – 8. Oktober 2006).

9 Universitätsverlage weisen auf die Vielfalt ihrer Buchproduktion als Druck- und Online-Ausgabe hin und stellen ihre innovativen Publikationsdienstleistungen vor.

Die Verlagsvertreter und -vertreterinnen stehen Ihnen gerne vor Ort für Fragen zur Verfügung. Sie finden unseren Stand in Halle 4, Ebene 2, Stand M 442.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage auf den Open-Access-Tagen 2008

Am 9. und 10. Oktober 2008 finden die 2. Open-Access-Tage an der Freien Universität Berlin statt. Die von den Betreibern der Informationsplattform open-access.net ins Leben gerufene Fachtagung findet einmal jährlich an wechselnden Standorten statt. Durch die enge Kooperation mit Universitäten und Forschungsorganisationen sollen Wissenschaftler/innen direkt vor Ort erreicht und so der Open-Access-Gedanke in den verschiedenen Wissenschaftsbereichen gefördert werden.

Die Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage ist Veranstalter des Workshops Gründung und Betrieb eines (Open-Access-) Universitätsverlages. Der Workshop findet am 10.10.2008 von 10.30 – 13.30 Uhr statt.

Isabella Meinecke (Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg) und Dagmar Schobert (Universitätsbibliothek Potsdam) werden im Rahmen des Workshops die Herausforderungen bei der Gründung und beim Betrieb von Universitätsverlagen thematisieren. Dabei wird sowohl auf den reichhaltigen Erfahrungsschatz der verschiedenen Verlage als auch auf das Wissen der Teilnehmenden sowie auf in Arbeitsgruppen erarbeitete Erkenntnisse zurückgegriffen. Ziel ist die Erstellung eines Vademecums für an einer Verlagsgründung Interessierte.

Ausführliche Informationen zu den Open-Access-Tagen 2008 finden Sie unter http://open-access.net/de/austausch/openaccesstage/ankuendigung/


6. Arbeitstreffen der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage vom 17.–18.4.2008 in Hamburg

Vom 17. bis 18. April 2008 findet an der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky (SUB) das Treffen der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage statt. Es ist die 6. Zusammenkunft dieser Art seit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft im Jahre 2005.

Der Arbeitsgemeinschaft der Universitätsverlage gehören mittlerweile mehr als ein Dutzend Verlage aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland an. Die Arbeitsgemeinschaft bietet neu gegründeten Universitätsverlagen oder an einer Neugründung Interessierten ein unterstützendes Netzwerk. In diesem Jahr nehmen erstmals Vertreter der neu gegründeten University of Bamberg Press, der Flensburg University Press sowie des in Gründung befindlichen Verlags der Universität Chemnitz am Treffen teil.

Das Jahrestreffen bietet Gelegenheit zur gegenseitigen Information und zum intensiven Austausch. Neben Berichten aus den einzelnen Verlagen und praktischen Verlagsfragen werden vornehmlich technische Publikationslösungen, essenzielle Aspekte der Öffentlichkeitsarbeit sowie nationale und internationale Projekte, die in Verbindung mit verlegerischen Aktivitäten von Bibliotheken und Hochschulen stehen, thematisiert.

Veranstalter des 6. Arbeitstreffens ist Hamburg University Press, der Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg. Der Universitätsverlag wurde 2002 mit der Zielsetzung gegründet, Forschungsergebnisse der Universität im Sinne von Open Access frei zugänglich zur Verfügung zu stellen. Seit Juli 2006 ist der Verlag an der SUB angesiedelt und hat seitdem zahlreiche erfolgreiche Publikationen realisiert. Darüber hinaus ist der Verlag aktuell an einem DFG-Projekt beteiligt.


News Archive


 

Open Access.net

AEUP

 

Powered by WordPress | Layout based on YAML | Theme YAML Green by dynamicinternet | Modified by E. Rotzinger