HOME | IMPRESSUM | SITEMAP | KIT

Die “lange Nacht der Abschlussarbeit” am 7. März in der KIT-Bibliothek

Wissenschaftliche Abschlussarbeiten können schnell zur Belastung werden. Den Fragen und Problemen Studierender widmet sich der erste Themenabend zum akademischen Schreiben am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Bis Mitternacht können sich Hilfe suchende Studierende an verschiedenen Stationen individuell beraten lassen oder ihre Probleme in kleinen Gesprächsgruppen lösen. Das Schreiblabor des House of Competence (HoC) am KIT vermittelt formale Kriterien für Gliederung, Argumentationsaufbau und Zitation. Außerdem bietet es praktische Übungen unter Anleitung von Tutoren.

Tipps für eine ausgeglichene Lernphase mit Bewegung, Entspannung und der richtigen Ernährung gibt das  HoC-Lernlabor. Mitarbeiter der KIT-Bibliothek zeigen, was zur Literaturrecherche gehört: angefangen beim KIT-Katalog über die Plattform Google Scholar bis hin zu Fachdatenbanken. Schließlich stellen Ingenieurwissenschaftler aus dem Maschinenbau Besonderheiten des wissenschaftlichen Schreibens in ihrer Disziplin vor.

Über “Die Abschlussarbeit als Belastung” diskutieren um 20 Uhr der Chief Higher Education Officer des KIT Professor Alexander Wanner, der wissenschaftliche Leiter des Schreiblabors Professor Stefan Scherer sowie Diplompsychologin Marie-Hélène Seidl und Noah Fleischer, Vertreter des Unabhängigen Studierendenausschusses (UStA).

Termin:

  • Donnerstag, 7. März 2013
  • von 18:00 bis 24:00 Uhr
  • in der KIT-Bibliothek, Vortragsraum im 3. OG

 

 


Themen

Archive


 

Besuchen Sie uns bei Facebook Besuchen Sie uns bei Google+ Folgen Sie uns bei Twitter Folgen Sie uns bei Google Currents

 

Powered by WordPress | Layout based on YAML | Theme YAML Green by dynamicinternet | Modified by E. Rotzinger