Schönleber, Michael: KSP Portrait – 10 Fragen an Michael Schönleber

Michael Schönleber wurde 2017 am Institut für angewandte Materialien – Werkstoffe der Elektrotechnik (KIT) promoviert. Im Wissenschaftsverlag des KIT ist soeben seine Publikation Verfahren zur Charakterisierung des Niederfrequenzverhaltens von Lithium-Ionen Batterien (Schriften des Instituts für Angewandte Materialien – Werkstoffe der Elektrotechnik, Karlsruher Institut für Technologie ; 32) erschienen. Im KSP Portrait erfahren Sie Näheres über Autor und Werk.

Weitere biographische Informationen und Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Beitrags.

1. Soeben ist Ihre Veröffentlichung Verfahren zur Charakterisierung des Niederfrequenzverhaltens von Lithium-Ionen Batterien erschienen: Wie würden Sie den Inhalt in drei, vier Sätzen zusammenfassen?
Meine Dissertation handelt von der Messung und Modellierung der Impedanz einer Lithium-Ionen Batterie im Niederfrequenzbereich. Der Niederfrequenzbereich ist vor allem relevant, um das Einbrechen der Batteriespannung bei Belastung zu beschreiben und die physikalischen Ursachen hiervon zu verstehen.

2. Was war Ihre Motivation dieses Buch zu schreiben, wie kamen Sie zu diesem Thema?
Es handelt sich um meine Dissertationsschrift.

3. Wie lange hat es gedauert von der Idee bis zum fertigen Manuskript?
Die Zeit des Zusammenschreibens betrug etwa 6 Monate.

4. Stichwort „Manuskript“: Schreiben Sie an einem PC, Notebook, Tablet oder mit dem Stift?
An einem Notebook.

5. Gibt es bestimmte Werkzeuge, Services oder Techniken, die Sie beim Schreiben als besonders hilfreich empfinden?
TexnicCenter in Verbindung mit SumatraPDF zum Anzeigen des Manuskripts mit Quellcode<->PDF Verknüpfung.

6. Was bereitet Ihnen beim Schreiben die größte Freude und was nervt Sie dabei am meisten?
Die größte Freude ist es, den fertig geschriebenen Text vor sich zu sehen 😉

7. Wie entspannen Sie während des Schreibprozesses? Was tun Sie um abzuschalten, um sich zu erholen?

8. Wenn Sie es sich wünschen dürften: Welchen Bestseller der Wissenschafts- oder Literaturgeschichte hätten Sie gerne selbst geschrieben?

9. Wenn Sie drei andere, aktuelle Veröffentlichungen zu Ihrem Fachgebiet empfehlen dürften, welche drei wären das?

10. Sie haben Ihr Buch im „KIT Scientific Publishing“, dem Wissenschaftsverlag des KIT, veröffentlicht. Warum haben Sie sich für diesen Verlag entschieden?
Aufgrund der guten Erfahrungen meiner Kollegen.

Michael SchönleberÜber Michael Schönleber (1 Artikel)

2004: Abitur am Auguste-Pattberg-Gymnasium Neckarelz. - 2005-2010: Studium der Elektro- und Informationstechnik am KIT. - 2010: Preisträger Continental auto-motivated Student Award. - 2010-2011: Auslandsaufenthalt am Bosch Research & Technology Center Palo Alto (USA). - 2011: Preisträger Siemens-Energy-Award. - 2011-2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für angewandte Materialien - Werkstoffe der Elektrotechnik (KIT). - 2015: Forschungsaufenthalt an der Universität Tokio (Japan). - 2017: Abschluss der Promotion. - 2017: Preisträger Carl-Freudenberg-Preis. - 2017: Mitgründer und Geschäftsführer der Batemo GmbH


http://blog.bibliothek.kit.edu/ksp
Veröffentlicht unter Autoren, Elektrotechnik, KSP Portraits, Themen
Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie die korrekte Lösung ein bevor Sie den Kommentar abschicken