HOME | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SITEMAP | KIT-BIBLIOTHEK MOBIL | KIT

Meldung von Veröffentlichungen am KIT – die KIT-Bibliothek unterstützt Sie dabei

Grafik Seit Januar dieses Jahres besteht am KIT eine zentrale Meldepflicht für Publikationen von allen wissenschaftlich tätigen Personen. Hintergrund dafür ist, dass das KIT den zentralen Nachweis des gesamten Forschungsoutputs anstrebt und aus diesem Grund alle Publikationen zentral im Repository KITopen nachweisen möchte.

Zusätzlich sollen die Forschungsleistungen nach den Prinzipien des Open Access weltweit im Internet frei verfügbar sein. Die Regelung gilt für das ganze KIT und ersetzt auch die bisherigen Veröffentlichungs-Richtlinien des GFB.

Umfang der Meldepflicht

Die Meldepflicht bezieht sich sowohl auf die bibliographischen Daten als auch auf die Volltexte von wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die mit dem KIT assoziiert bzw. affiliiert sind. Volltexte sollen als PDF-Dateien geliefert werden, allerdings nur sofern die Volltexte

  • noch nicht über andere Wege Open Access verfügbar sind,
  • aus rechtlichen Gründen in KITopen zweitveröffentlicht werden können.

Das KIT sichert sich mit der zentralen Meldepflicht folglich keine Veröffentlichungsrechte für die Publikationen. Die Freiheit von Forschung und Lehre wird geachtet und ist davon nicht berührt. Inhaltlich bezieht sich die zentrale Meldeverpflichtung in diesem Bereich auf die Open-Access-Richtlinie der Helmholtz-Gemeinschaft.

Unterstützung bei der Umsetzung der Meldepflicht

Um die Forschenden und Institute bei der Umsetzung der Meldepflicht zu unterstützen und den Aufwand möglichst gering zu halten, bietet die Bibliothek optimierte Services für bibliographische Daten und die Lieferung von Volltexten:

Service für bibliographische Daten

Die KIT-Bibliothek sichtet routinemäßig Veröffentlichungen des KIT in internationalen Referenzdatenbanken. Daher sind in der Regel ein Großteil der Publikationen bereits erfasst. Nur fehlende Publikationen sollten gemeldet werden – per E-Mail, Post oder durch Selbsteingabe im Repository KITopen.

Die Vollständigkeit Ihrer Literaturliste lässt sich in nur zwei Schritten prüfen:

  • Login im Tool KITopen Erfassung & Publikation  mit gültigem Bibliotheksausweis.
  • Auswahl der vordefinierten Suchanfrage “Meine Publikationen anzeigen” und gegebenenfalls Ergänzungen durchführen.

Service für die Lieferung von Volltexten

Volltexte müssen aus rechtlichen Gründen durch die Forschenden selbst in KITopen hoch geladen werden. Nach Absprache kann das auch über Verantwortliche in den Instituten oder über die KIT-Bibliothek erfolgen. Der Upload erfolgt direkt aus der individuellen Trefferliste in KITopen und zeigt dabei in vielen Fällen auch rechtliche Optionen der Zweitveröffentlichung an. Das KITopen-Team der Bibliothek führt vor der Freischaltung eine Validierung durch.

Ihre Volltexte lassen sich in nur drei Schritten in KITopen veröffentlichen:

  • Sichten sie zunächst Ihre Publikationen in KITopen und filtern die Publikationsliste gezielt nach “Ohne Open-Access-Verfügbarkeit”.
  • Sie erhalten eine detaillierte Auflistung Ihrer Veröffentlichungen, die noch nicht Open Access verfügbar sind.
  • Über den “Hochladen”-Button können Sie jetzt die Volltexte bequem uploaden und damit veröffentlichen. Rechtliche Optionen werden angezeigt.

Weitere, ausführliche Informationen finden Sie auf der Webseite Informationen zur Meldung von Veröffentlichungen am KIT, www.bibliothek.kit.edu/cms/kit-publikationen.php.

 


Archive


 
 

Powered by WordPress | Layout based on YAML | Theme YAML Green by dynamicinternet

NACH OBEN