Ding, Wenjin: KSP Portrait – 10 Fragen an Wenjin Ding

Wenjin Ding hat am KIT studiert und wurde 2016 an der Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik promoviert.
Im Wissenschaftsverlag des KIT ist soeben seine Publikation Simulation-Assisted Design of Poly-crystalline Zeolite Catalysts erschienen. Im KSP Portrait erfahren Sie Näheres über Autor und Werk.

Weitere biographische Informationen und Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Beitrags.

1. Soeben ist Ihre Veröffentlichung „Simulation-Assisted Design of Poly-crystalline Zeolite Catalysts“ erschienen: Wie würden Sie den Inhalt in drei, vier Sätzen zusammenfassen?
Zeolite membranes have shown promising applications in catalytic and separation processes in chemical industry. This dissertation shows a simulation-assisted design method based on experiments and simulations to guide the development of hierarchically structured catalyst systems based on zeolite membranes by predicting the optimal catalyst structure and reducing the trial-and-error testing. A cornerstone of this method is a new 3-D pore network model – crystallite-pore network model for simulation of diffusion and reaction in polycrystalline zeolite membranes.

2. Was war Ihre Motivation dieses Buch zu schreiben, wie kamen Sie zu diesem Thema?
To publish the results obtained in the PhD study.

3. Wie lange hat es gedauert von der Idee bis zum fertigen Manuskript?
1 year.

4. Stichwort „Manuskript“: Schreiben Sie an einem PC, Notebook, Tablet oder mit dem Stift?
PC.

5. Gibt es bestimmte Werkzeuge, Services oder Techniken, die Sie beim Schreiben als besonders hilfreich empfinden?
WORD.

6. Was bereitet Ihnen beim Schreiben die größte Freude und was nervt Sie dabei am meisten?
Nothing special.

7. Wie entspannen Sie während des Schreibprozesses? Was tun Sie um abzuschalten, um sich zu erholen?
Jogging.

8. Wenn Sie es sich wünschen dürften: Welchen Bestseller der Wissenschafts- oder Literaturgeschichte hätten Sie gerne selbst geschrieben?
Energy techonology, catalysts.

9. Wenn Sie drei andere, aktuelle Veröffentlichungen zu Ihrem Fachgebiet empfehlen dürften, welche drei wären das?
F. Kapteijn, J. A. Moulijn, R. Krishna, The Generalized Maxwell-Stefan Model for Diffusion in Zeolites: Sorbate Molecules with Different Saturation Loadings, Chem. Eng. Sci., 2000, 55, 2923-2930. – J. Kärger, D. M. Ruthven, D. N. Theodorou, Diffusion in Nanoporous Materials, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Ger-many, 2012. – F. J. Keil, Modeling Reactions in Porous Media, in Modeling and Simulation of Heterogeneous Catalytic Reactions: From the Molecular Process to the Technical System (ed O. Deutschmann), Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Germany, 2011.

10. Sie haben Ihr Buch im „KIT Scientific Publishing“, dem Wissenschaftsverlag des KIT, veröffentlicht. Warum haben Sie sich für diesen Verlag entschieden?
It is in KIT.

Über Wenjin Ding (1 Artikel)

12.2011 – 04.2016 Ph.D. study at Institute for Micro Process Engineering, KIT Major: Chemical engineering (magna cum laude) Dissertation: Simulation-Assisted Design of Polycrystalline Zeolite Catalysts Supervisor: Prof. Dr.-Ing. Roland Dittmeyer. - 09.2008 – 07.2011 Diploma study at Institute for Thermal Process Engineering, KIT Major: Chemical engineering Thesis: Investigation of Effect of Mixture Components on the Drying Behavior of Biosensor Films for Blood Glucose Monitoring Supervisor: Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Wilhelm Schabel Group: Thin Film Technology. - 09.2003 – 06.2007 Bachelor study at Institute of Bioengineering, Zhejiang University, China Major: Bioengineering Thesis: Research on the Enzymatic Properties of 5-Amonolavulinate Synthetase Supervisor: Prof. Dr. Jian-Pin Lin


https://blog.bibliothek.kit.edu/ksp
Diesen Artikel empfehlen:
Veröffentlicht unter Autoren, KSP Portraits, Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Themen
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie die korrekte Lösung ein bevor Sie den Kommentar abschicken