Berthold, Kilian: KSP Portrait – 10 Fragen an Kilian Berthold

Kilian Berthold wurde 2018 an der KIT-Fakultät für Maschinenbau des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) promoviert. Im Wissenschaftsverlag des KIT ist soeben seine Publikation Techno-ökonomische Auslegungsmethodik für die Elektrifizierung urbaner Busnetze (Karlsruher Schriftenreihe Fahrzeugsystemtechnik ; 74) erschienen. Im KSP Portrait erfahren Sie Näheres über Autor und Werk. Weitere biographische Informationen und Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Beitrags.

1. Soeben ist Ihre Veröffentlichung (s.o.) erschienen: Wie würden Sie den Inhalt in drei, vier Sätzen zusammenfassen?:
Entwicklung einer techno-ökonomischen Auslegungsmethodik zur optimalen Konfiguration des E-Busbetriebs. Hierbei wurde das Gesamtsystem, bestehend aus Fahrzeug, Betrieb und Infrastruktur analysiert, modelliert und simuliert. Neben den klassichen TCO werden auch externe Kosten berücksichtigt.

2. Was war Ihre Motivation (dieses Buch zu schreiben), wie kamen Sie zu diesem Thema?
Ausschreibung des Lehrstuhls für ein BMVI-Förderprojekt zur Begleitforschung bei der Einführung einer E-Buslinie in Mannheim.

3. Wie lange hat es gedauert von der Idee bis zum fertigen Manuskript?
3-4 Jahre.

4. Stichwort “Manuskript”: Schreiben Sie an einem PC, Notebook, Tablet oder mit dem Stift?
PC und Notebook.

5. Gibt es bestimmte Werkzeuge, Services oder Techniken, die Sie beim Schreiben als besonders hilfreich empfinden?
Nein.

6. Was bereitet Ihnen beim Schreiben die größte Freude und was nervt Sie dabei am meisten?
Es macht Freude zu sehen, dass langsam ein Werk entsteht, mit rotem Faden und aussagekräftigen Visualisierungen.

7. Wie entspannen Sie wähhrend des Schreibprozesses? Was tun Sie um abzuschalten, um sich zu erholen?
Habe den Schreibprozess nie als stressig empfunden, hatte auch keinen Zeitdruck.

8. Wenn Sie es sich wünschen dürften: Welchen Bestseller der Wissenschafts- oder Literaturgeschichte hätten Sie gerne selbst geschrieben?
k. A. Ich bewundere Autoren von Sachbüchern über welches Wissen sie verfügen und welche Beharrlichkeit sie haben, umfassende Werke zu erstellen.

9. Wenn Sie drei andere, aktuelle Veröffentlichungen zu ihrem Fachgebiet empfehlen dürften, welche drei wären das?
k. A.

10. Sie haben Ihr Buch in “KIT Scientific Publishing”, dem Wissenschaftsverlag des KIT, veröffentlicht. Warum haben Sie sich für diesen Verlag entschieden?
Dies ist die Regel am Institut. Haben alle anderen auch so gemacht. Die “Heim-Uni” zu unterstützen liegt mir nahe.

AvatarÜber Kilian Berthold (1 Artikel)

Kilian Berthold hat am KIT Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom) studiert. Seine Diplomarbeit hatte die urbane Mikromobilität zum Thema (2012). Im Zuge seiner Promotion befasste er sich von 2013 bis 2018 mit der Elektrifizierung von Bussen. Im Forschungsprojekt PRIMOVE Mannheim verantwortete er zwischen 2013 und 2016 die wissenschaftliche Begleitforschung. Als Gastwissenschaftler am Department für Wirtschaftsinformatik der FU Berlin beschäftigte er sich zudem mit der Fahrzeugeinsatzplanung im ÖPNV (2017). Seit 2018 ist der für die TTK GmbH als Berater für die ÖPNV-Branche tätig.


https://blog.bibliothek.kit.edu/ksp
Veröffentlicht unter Autorinnen und Autoren, KSP Portraits, Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Bitte geben Sie die korrekte Lösung ein bevor Sie den Kommentar abschicken