HOME | IMPRESSUM | SITEMAP | KIT

Deutsche Digitale Bibliothek und Verbundkatalog Belgischer Bibliotheken im KVK

Der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK) wurde um zwei weitere Nachweissysteme erweitert: Die Deutsche Digitale Bibliothek und den Verbundkatalog Belgischer Bibliotheken.

Deutsche Digitale Bibliothek (DDB)
Ziel der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) ist es, jedermann über das Internet freien Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe Deutschlands zu eröffnen, also zu Millionen von Büchern, Archivalien, Bildern, Skulpturen, Musikstücken und anderen Tondokumenten, Filmen und Noten. Als zentrales nationales Portal soll die DDB perspektivisch die digitalen Angebote aller deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen miteinander vernetzen. (Quelle: Deutsche Digitale Bibliothek).

Mit der DDB sollen die Datenbanken von über 30.000 Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen in Deutschland vernetzt und durch spezielle Suchwerkzeuge erschlossen werden. Die DDB wird in die Europäische Digitale Bibliothek “Europeana” integriert, die Kulturgüter aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union weltweit zugänglich macht.

Verbundkatalog Belgischer Bibliotheken (UniCat)
Der Verbundkatalog Belgischer Bibliotheken UniCat bietet Zugriff zu den Beständen der wichtigsten wissenschaftlichen Bibliotheken (u.a. Universitäts-und Fachhochschulbibliotheken, Museumsbibliotheken und Bibliotheken des Kulturerbes) in Belgien. Darüber hinaus sind auch die Kataloge der drei Bibliotheksverbünde Anet, LibisNet und Boréal in UniCat durchsuchbar. (Quelle: Datenbankbeschreibung der UB Leipzig)

Mit DDB und UniCat beträgt die Zahl der über den KVK abfragbaren Nachweissysteme 67. Die Startseite des KVK finden Sie unter www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html.


Themen

Archive


 

Besuchen Sie uns bei Facebook Besuchen Sie uns bei Google+ Folgen Sie uns bei Twitter Folgen Sie uns bei Google Currents

 

Powered by WordPress | Layout based on YAML | Theme YAML Green by dynamicinternet | Modified by E. Rotzinger