HOME | IMPRESSUM | SITEMAP | KIT-BIBLIOTHEK MOBIL | KIT

Automatic Transl.
 

Archiv für die Kategorie ‘Open Access & Bibliometrie’

Open Access in BMBF-Projekten und neue Fördermöglichkeiten nach dem Post-Grant-Fund

Die Open Access-Strategie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sieht die Einführung einer Open-Access-Klausel für alle durch das BMBF geförderten Projekte vor. Wissenschaftliche Beiträge in Zeitschriften, die im Zusammenhang mit Projekten des BMBF entstanden sind, sollen entweder unmittelbar mit dem Erscheinen oder nach einer Embargofrist von maximal zwölf Monaten frei im Internet zugänglich sein.
Zugleich […]


Neue Features in KITopen zur individualisierten Anzeige und Aufbereitung von Publikationen in Webseiten und in Berichten

Im Zuge der Weiterentwicklung von KITopen zu einem leistungsfähigen und benutzerfreundlichen Forschungsinformationssystem wurde die individualisierte Nachnutzung von Publikationen aus KITopen optimiert: Neue Features gestatten die komfortable Kennzeichnung und Sortierung von Publikationen für die Anzeige auf Webseiten und in Berichten.
Mit der neuen Erfassungsmöglichkeit „KIT-Tagging“ sind jetzt Erweiterungswünsche für die KITopen-Publikationslisten und KITopen-Auswertungen erfüllt: Ab sofort können […]


Copyright Addendum der Europäischen Kommission für Horizon 2020

Wissenschaftliche Publikationen, die im Rahmen des transnationalen EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation (Horizon 2020) entstehen, müssen der Öffentlichkeit Open Access zur Verfügung gestellt werden.
In der Praxis kann für Forschende jedoch das Problem auftreten, dass das von ihnen gewählte Publikationsorgan die von der Kommission geforderten Embargofristen nicht unterstützt. In diesem Fall empfiehlt sich die Verwendung des […]


Aufbau des modularen Forschungsinformationssystem am KIT schreitet zügig voran

Eine gute Nachricht für alle Forschenden am KIT: Mit der Verknüpfung von Publikationen und zugehörigen Projekten in KITopen ist eine weitere Hürde auf dem Weg zu einem leistungsfähigen und modularen Forschungsinformationssystem genommen worden.
Ab sofort können die in KITopen erfassten Publikationen auch mit Drittmittelprojekten verknüpft werden. Die Zuordnung von Publikationen zu Projekten erfolgt dabei durch die […]


Oberly Award 2017 für Frank Scholze und Michael Witt

Frank Scholze, leitender Bibliotheksdirektor der KIT-Bibliothek und Michael Witt, außerordentlicher Professor für Bibliothekswissenschaft an der Purdue University, West Lafayette, Indiana, wurden von der Association of College and Research Libraries (ACRL) Science and Technology Section (STS) mit dem renommierten Oberly Award for Bibliography ausgezeichnet.
 
Sie erhielten den Preis für ihr Engagement bei der Fusion von re3data.org, […]


Stellenausschreibung der KIT-Bibliothek: Bibliothekar/in / Informationswissenschaftler/in gesucht

Wir suchen für die KIT-Bibliothek, Abteilung Publikations- und Mediendienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt, als Vertretung befristet bis 31.12.2018, eine/n
Bibliothekar/in / Informationswissenschaftler/in
Stellenausschreibungsnummer 2983
Die KIT-Bibliothek betreibt vielfältige Open-Access-Services im Bereich von Text-, Forschungsdaten- und AV-Materialien und verantwortet den zentralen Nachweis von Forschungsinformationen des KIT.
Tätigkeitsbeschreibung: Sie arbeiten im Open-Access-Team schwerpunktmäßig im Bereich des Repositorys KITopen, das Teil eines modularen […]


Erweiterungen des Publikationsmanagements der KIT-Bibliothek für den Großforschungsbereich

Die Erfassungsoptionen im zentralen Repository KITopen wurden erweitert. Damit können die Anforderungen der POF-Berichterstattung im Bereich des Publikationsmanagements jetzt annähernd vollständig abgedeckt werden.
Die Erfassung der Publikationsdaten des KIT erfolgt in der Regel durch die KIT-Bibliothek. Für die Berichterstattung des Großforschungsbereichs können Forschende und Institute ihre betreffenden Publikationen um spezielle Indikatoren der Programmorientierten Förderung (POF) ergänzen […]


Forschungsdaten können ab sofort kostenlos im Repository KITopen veröffentlicht und archiviert werden

Ein neuer Forschungsdienst der KIT-Bibliothek für Doktoranden: Ab sofort können Forschungsdaten kostenlos im zentralen Repository KITopen veröffentlicht und archiviert werden.
Der neue Forschungsdatenservice steht zunächst ausschließlich Promovierenden zur Verfügung, die gemeinsam mit der Veröffentlichung der Promotionsschrift über die KIT-Bibliothek auch die zugrundeliegenden Forschungsdaten (in der Regel Primärdaten bzw. Rohdaten), die im Laufe der wissenschaftlichen Tätigkeit entstanden […]


Open-Access-Zeitschriften der Optical Society of America nicht mehr vom KIT-Publikationsfonds gefördert

Bis Publikationsjahr 2016 sind Open-Access-Artikel von KIT-Autoren bei der Optical Society of America (OSA) über den KIT-Publikationsfonds bis zu einer Summe von 2.000 EUR (inkl. Mwst.) gefördert worden.
Die OSA hat zum 01. Januar 2017 die Konditionen für Autoren und Nutzer von Artikeln in ihren Open-Access-Zeitschriften geändert. CC-BY-Lizenzen sind nur noch gegen einen Aufpreis pro Artikel […]


Höhere Artikelgebühren in hybriden Zeitschriften als in Open-Access-Zeitschriften

Mit öffentlichen Mitteln geförderte Forschungsresultate sollen öffentlich und kostenfrei für jedermann zugänglich sein. Basierend auf diesem Leitsatz wird das Ziel verfolgt, das heutige subskriptionsbasierte Publikationssystem in Richtung Open Access (OA) zu transformieren.
Die finanziellen Aufwände für peer-reviewte Publikationen in reinen Open-Access-Zeitschriften im Vergleich zu Veröffentlichungen in hybriden Zeitschriften werden in diesem Kontext zunehmend gegenübergestellt. Hybride Zeitschriften […]


Archive


 
 

Powered by WordPress | Layout based on YAML | Theme YAML Green by dynamicinternet

NACH OBEN