HOME | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | SITEMAP | KIT-BIBLIOTHEK MOBIL | KIT

DINI-Zertifikat für Open-Access-Publikationsdienste 2019

Anlässlich ihrer diesjährigen Jahrestagung veröffentlichte die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e. V. (DINI) das DINI-Zertifikat für Open-Access-Publikationsdienste 2019.

LogoEs ist mittlerweile die sechste Auflage des seit 2003 herausgegebenen Kriterienkatalogs zur Standardisierung der Publikationsinfrastruktur für das elektronische Publizieren und der Förderung von Open-Access-basierten Publikationsformen im wissenschaftlichen Umfeld.

Das von der DINI-Arbeitsgruppe „Elektronisches Publizieren“ jetzt veröffentlichte Zertifikat gliedert sich in acht Bereiche und vermittelt Maßstäbe, Best Practices und Richtlinien des digitalen wissenschaftlichen Publizierens.

Gegenüber der Vorgängerversion gab es folgende größere Veränderungen: Empfehlung eines weiteren Metadatenformates im OAI-Protokoll (DataCite); Ausweitung der Empfehlungen zur Autorinnen- und Autorenidentifikation (ORCID); Verschlankung und Aktualisierung des Zertifikats bei gleichbleibenden Qualitätsstandards; Anpassungen an die Änderungen des Urheberrechts; Sprachliche Überarbeitung und geschlechterneutrale Sprache des Zertifikatstextes.

Seit der Veröffentlichung der ersten Version fanden für das DINI-Zertifikat 94 Zertifizierungsverfahren an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen statt. 64 Publikationsdienste verfügen derzeit über ein gültiges DINI-Zertifikat.

Das neue Zertifikat kann ab sofort durch Betreiberinnen und Betreiber von Publikationsdiensten beantragt werden. Weitere Informationen: https://dini.de/dini-zertifikat.

Die vollständige DINI-Pressemitteilung zum neuen Zertifikat finden Sie unter https://idw-online.de/de/news724828. Ein wesentlicher Teil des Textes dieser Meldung wurde daraus entnommen.


Archive


 
 

Powered by WordPress | Layout based on YAML | Theme YAML Green by dynamicinternet

NACH OBEN